Mittwoch, 10. Juli 2019

Rezension Strandküsse und andere Turbulenzen von Michelle Schrenk

Taschenbuch: 198 Seiten
Verlag: Independently published
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1521745722
ISBN-13: 978-1521745724

Inhalt:
Wenn statt Urlaubserholung das pure Chaos auf dich wartet … Rike ist ein Arbeitstier und hasst Urlaube. Zu blöd, dass sie sich in einem sentimentalen Moment dazu überreden lässt, zusammen mit einem guten Freund die Pension Sommertraum an der Nordsee zu buchen. Als sie von diesem jedoch kurzfristig versetzt wird, sieht sie sich gezwungen, allein in den Urlaub zu fahren. Und das ist erst der Anfang einer Vielzahl von Turbulenzen. Denn die Pension Sommertraum, die im Internet so hübsch aussah, entpuppt sich als Albtraum. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist da auch noch dieser Nils, der Rike schon im Zug gehörig auf die Nerven ging. Doch dann reißt er mit einem einzigen Strandkuss ihre sonst so geordnete Welt aus den Fugen ...  (Quelle:Text&Bild)

Meine Meinung:
Strandküsse und andere Turbulenzen ist ein kurzweiliger Sommerroman, der mir ganz gut gefallen hat. Dennoch hätte er für mich noch etwas tiefgründiger und gefühlvoller sein können.

Die Story ist ganz süß, aber sehr vorhersehbar. Rike ist ein absoluter Workaholic und sie wird von ihrem Kumpel am Bahnhof versetzt und muss alleine in den Urlaub an die Nordsee fahren. Auf der Zugfahrt lernt sie Nils kennen, der auch nach Cuxhafen fährt und beide laufen sich immer wieder über den Weg.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Rikes Sicht berichtet, sodass man einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat.

Die Protagonisten sind individuell gestaltet und lassen einem viel Freiraum für die eigenen Vorstellungen. Rike ist eine junge Frau, die zuerst viel meckert und unzufrieden ist, bis sie sich dem Leben öffnet und auch die schönen Dinge für sich entdeckt. Nils ist ein junger Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht und der Liebe nicht abgeneigt ist.

Das Cover ist schön gestaltet und zeigt ein Pärchen am Strand. Es passt zum Titel und Inhalt des Buches und hat mich sehr angesprochen.

Fazit:
Strandküsse und andere Turbulenzen ist ein netter Liebesroman für Zwischendurch, wenn man nicht viel nachdenken möchte und einfach nur den Sommer mit einer leichten Lektüre genießen möchte.

3/5 Punkte

Rezension von Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.