Montag, 29. Juni 2020

Rezension DARK Night GLOW: Geheimer Liebesroman von D.C.Odesza (Band1) Rezension von Mimi

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 3867 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 302 Seiten
Verlag: M.N. (27. Mai 2020)
Sprache: Deutsch
ASIN: B0888TK2KW

Inhalt:

Jemand verfolgt sie.
Jemand beobachtet sie.
Jemand will sie ganz für sich allein.
Nur wer?


Muriel Lorente ist siebenundzwanzig Jahre alt, hübsch und weiß, was sie will.
Sie wird jedoch seit über zwei Jahren von einem Schatten verfolgt, der ihr das Leben zur Hölle macht.
Als ihr Freund Maxim bei einem Autounfall ums Leben kommt, lässt Muriel alles hinter sich.
Es war Maxims letzter Wunsch, dass, wenn alles außer Kontrolle gerät und er verschwindet oder sterben sollte, sie Madrid unbedingt verlassen muss.
In Punta Umbría, einer anschaulichen Hafenstadt angekommen, lernt Muriel vier Männer kennen.
Vier Männer, von denen einer düsterer ist als der andere. Und doch haben alle etwas gemeinsam.
Eine finstere Vergangenheit, von der Muriel nichts weiß.
Wird es ihr gelingen, ihren Stalker endgültig loszuwerden?
Oder gerät sie in ein weiteres gefährliches Spiel, aus dem sie nicht so einfach herauskommen wird? (Quelle: Bild & Text)


Meine Meinung:Tauchen wir ein in die Welt der Erotik, der Angst und Trauer. 
Kannst du deinen Sinnen trauen?
Wir begleiten Muriel nach Punta Umbria, eine Stadt am Meer in der Provinz Huelva in Spanien. 

Fazit:

Die Geschichte startet kurz nach dem Tod ihres Freundes Maxim. Muriel will einfach nur noch weg und flieht nach Umbria. Man kann formlich die Angst und Zerrissenheit vom Muriel spüren und so konnte man sich richtig gut in ihre Gefühlswelt und Sichtweise versetzen. In Umbria angekommen, lernt sie recht schnell 4 Boys kennen, wo jeder hinter seiner guten Maske, düsterer ist als der andere. Doch was verbindet diese 4? Und sollte Muriel sich wirklich auf das Spiel einlassen? Und da ist dann noch der Stalker, der vor nichts zurückschreckt. Wird sie es schaffen ihn los zu werden? 

Für mich mal wieder ein Hammer Werk von der lieben D.C.Odesza, was ich nicht anders erwartet habe. Jedoch hat sie sich für mich persönlich übertroffen. Man ist von Anfang an mitten in der Geschichte und möchte unbedingt wissen wir der Stalker, bzw. Mister X ist. Es hat etwas von Detektiv spielen. Ich habe mir wirklich Notizen gemacht und überlege die ganze Zeit, ob man den Psycho schon kennen könnte. Denn ja der Typ ist ein Psycho und was ihn noch gefährlicher macht ist, dass der Mann echt gerissen und schlau ist. Er wirkt wie ein Planer auf mich. Und als hätte Muriel nicht schon genug Probleme, stellt D.C.Odesza ihr nicht nur ein oder zwei Männer dahin...nein 4. Ja richtig 4 verdammt gutaussehende Männer, die dann auch noch wirklich facettenreich sind und unterschiedlicher nicht sein könnten. 

Da ist Typ 1, der nette Mann von Nebenan und Stille Wasser sind tief. 
Dann Typ 2 reicher Casanova, geheimnisvoll und dominant.
Typ 3 dunkel und gefährlich, der ganz schön Böse sein kann. 
Und zum Schluss Typ 4, den Stillen, ruhigen. 

Ich finde jeden einzelnen von ihnen spannend und freue mich mega noch mehr von ihnen zu erfahren. Denn ich möchte wissen, welche Leichen sie in ihren Kellern haben. Das ganze Buch über wurde eine Spannung aufgebaut, die nie nachgelassen hat. 


Der Schreibstil ist flüssig, lustig und düster zu gleich. Man fühlt jede Emotion und kann gut in die Gedanken der einzelnen Personen eintauchen. Ab und an wird in einer anderen Sicht geschrieben. Von Mister X zum Bespiel. Das hat mir Persönlich richtig gut gefallen, man konnte die Gedanken des Stalkers mit verfolgen und Informationen sammeln. Aber es wird auch in den Sichtweisen der Jungs ab und an geschrieben. Ich liebe es wenn ein Buch mehrere Perspektiven hat und ich nicht nur eine Sicht verfolgen kann. Das gibt einfach dem Ganzen noch mehr Ebenen und Tiefen.


Die Erotikszenen sind nicht to much, sondern im guten Maß für das erste Buch. Die Autorin hat es einfach drauf solche Szenen zu beschreiben. Von den Männern hat aktuell Yeal mich in seinen Bann gezogen. Ich mag seine Ruhige und Stille Art. Er hat was Beschützendes aber auch Trauriges an sich. Bei ihm kann man sich Sicher fühlen. Er kommt aktuell als einziger nicht wirklich dominant rüber. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Dann gab es eine Anspielung auf die anderen Werke von D.C.Odesza. Nämlich auf die Familie von Muriel, diese stammt nämlich aus Frankreich und ihre Familie, wenn man die anderen Bücher gelesen hat, sollte man sie kennen. 

Nur zu welcher Familie gehört sie? Noch bin ich nicht dahintergekommen und es wurmt mich einfach. 
Also werde ich nach dieser Rezension einmal auf Forschungstour gehen und noch mal in die anderen Werke eintauchen. 

Das Ende ist...wtf ein absoluter Cliffhänger!!! Ich liebe und hasse sie zu gleichermaßen. Aber hey, lange muss ich nicht mehr warten bis es weiter geht : ) Das Ende hat mich echt baff gemacht und war überraschend. 

Wird Muriel hinter die Fassade der Männer blicken können? 
Welche Geheimnisse werden gelüftet werden?
Wie geht es weiter mit dem Stalker?
Wird er sein Ziel erreichen?
Ließ es selber, doch gibt acht, ihr werdet das Buch nicht mehr aus der Hand legen können.

5/5 Punkte 


Rezension von Mimi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.